Europaweites Glockenläuten gegen den Krieg

Die Europäische Vereinigung der Dombau-, Münsterbau- und Bauhüttenmeister hat für heute, Donnerstag, 3. März, eine Woche nach Kriegsbeginn zu einem europaweiten Glockenläuten aufgerufen. Das Läuten der Glocken soll ausdrücken, dass Christen zum Krieg in der Ukraine nicht schweigen, dass sie sich mit den Menschen solidarisieren, die diesen Krieg aushalten und um ihr Leben bangen müssen, die den Widerstand gegen eine Übermacht organisieren müssen, die vor dem Krieg fliehen müssen, die den Mut haben, gegen die Kriegstreiber in ihrem Land zu protestieren und die in den Ländern leben, die unmittelbar von diesem Krieg betroffen sind.
Mit diesem Läuten trauern wir um die Toten aller beteiligter Länder, drücken wir unseren Dank aus, sollten die Waffen bis dahin schweigen. Mit diesem Läuten beten wir für alle, die von diesem Krieg betroffen sind. Mit diesem Läuten beten wir um Frieden.

Um 12 Uhr läuten die Glocken in St. Dionysius und in St. Felizitas 7 Minuten lang. Jede Minute steht für einen Tag dieses Krieges.

Die Glocken laden ein, einen Moment der Stille und des Gebetes einzuhalten. In St. Dionysius und in St. Felizitas finden um 12 Uhr keine Sonderandachten statt. Wir laden zum Friedensgebet in der Fastenzeit herzlich ein:

Montags 18 Uhr in St. Felizitas

Mittwochs 18 Uhr in St. Dionysius

Bundesweit kommen Christen um 18 Uhr zusammen, um für den Frieden zu beten.

Beitrag von...

Hector Sanchez

Weitere News

Ökumenischer Pfingstmontag Gottesdienst

Neuer Pfarrbrief erschienen

Werkstatt Jugendgottesdienste

Alle News ansehen

Kontaktieren Sie uns

    chevron-down
    linkedin facebook pinterest youtube rss twitter instagram facebook-blank rss-blank linkedin-blank pinterest youtube twitter instagram