Interessiert mich die Bohne

Fasten heißt Fragen: Woraus lebe ich? Wofür setzen wir uns ein? Was können wir teilen? In der Misereor-Fastenaktion finden wir Antworten und handeln gemeinsam. Gegen globale Ungerechtigkeit. Gegen Zerstörung der Schöpfung. Mit Aktionen, Spenden und unserer politischen Stimme. So gesehen ist Fasten ein "In sich gehen und ein Außer sich sein" zugleich.

Die Misereor-Fastenaktion steht jährlich unter einem anderen Leitwort und rückt damit ein Land des globalen Südens und ausgewählte Projektpartner Misereors in den Fokus. In diesem Jahr ist es Kolumbien mit dem Leitwort INTERESSIERT MICH DIE BOHNE zum Thema Ernährung.

Aus dem Sprichwort "Interessiert mich nicht die Bohne" wird: "Interessiert mich die Bohne" - ohne Satzzeichen. Denn das dürfen wir selbst wählen. Das Leitwort kann eine Anfrage an uns selbst sein: Interessiert mich die Bohne? Es kann auch eine zustimmende Aussage sein: Mich interessiert die Bohne!
Was kann eine einzelne Bohne? Auf die Vielzahl von Bohnen kommt es doch an, um ein Gericht zu kochen. Und doch kommt es auch auf die einzelne Bohne an. Auch, wenn sie noch so klein und leicht zu übersehen ist. Denn eine Bohne bedeutet Nahrung. Bedeutet Wachstum. Bedeutet Zukunft.

Der Projektpartner Landpastoral der Diözese Pasto in Kolumbien setzt sich durch Stärkung der Gemeinschaft und alternative Anbaumethoden für die Verbesserung der Lebensbedingungen kleinbäuerlicher Familien ein. Eine gute Ernährung für alle braucht Vielfalt vom Acker bis auf den Teller und eine gerechtere Verteilung. Deshalb geht es bei der Fastenaktion darum, das Bewusstsein für den Wert der landwirtschaftlich erzeugten Lebensmittel und eine gesunde Ernährung zu schärfen. Dazu gehört auch die Agrar-Produktion und den eigenen Konsum in Deutschland zu hinterfragen. Denn das Ziel ist, diese Welt zu einem lebenswerten Ort für Alle zu machen.

Unter www.misereor.de finden Sie alle Informationen zum Thema.

Spendentüten

liegen in den Kirchen aus.

Spenden-Überweisungen

Bankverbindungen

Katholische Kirchengemeinde St. Felizitas Lüdinghausen und Seppenrade

Sparkasse Westmünsterland: IBAN DE03 4015 4530 0035 0041 00

Volksbank Lüdinghausen: IBAN DE34 4016 4528 0022 2703 00

Für das Seelsorgeteam

Hector Sanchez

Beitrag von...

Hector Sanchez

Weitere News

In 4 Tagen geht es los!

Kinderkirche in der Gärtnerei Thies

Florian in Monze

Alle News ansehen

Kontaktieren Sie uns

    chevron-down
    linkedin facebook pinterest youtube rss twitter instagram facebook-blank rss-blank linkedin-blank pinterest youtube twitter instagram